Die Lumpenkapelle als Abteilung der Narrenzunft wurde Ende 1997 unter der Leitung von Robert Garz gegründet. Der Name Gillabombber entstand aus der Idee eines der Mitglieder:

Da zur Zeit des Aberglaubens über die Baisen Weiber die Bevölkerung in Hausen i.K. hauptsächlich aus Händlern und Bauern bestand, und vor fast jedem Haus ein Misthaufen mit einer Jauchepumpe stand, kann dieser Name treffender gar nicht sein.